Wrestler:
Matchübersicht von "Oldschool" van Miller
Daten:
Nationalität: Deutscher
Herkunft: Wiesbaden, Deutschland
Größe: 1.90 Meter
Gewicht: 101 Kilogramm
Finisher: Jumped Running Clothesline
In der ACW seit: 2004
Frühere Wrestlernamen: Mr. Arrogance van Miller, van Miller
Wissenswertes:
  • war bereits für Promotions in Deutschland und Dänemark aktiv
  • musste sein Unterarm-Tattoo aufgrund eines neuen Jobs entfernen lassen
  • Myspace-Profil: www.myspace.com/hellvanmiller
Karriere:
  • beerbte Rüdiger Bitzel Anfang 2004 als neuer Ringsprecher des ACW unter seinem bürgerlichen Namen Yves Müller
  • entschied sich selbst in den Ring zu steigen und präsentierte sich, wenig fanfreundlich, bei Wrestling Challenge I unter dem Namen Mr. Arrogance van Miller. Sein erstes Match gegen Kosta Kaperdos verlor er jedoch
  • kam seit seinem ersten Match mit seinem Bodyguard und Personal Trainer Bad Bones zum Ring
  • eine Veranstaltung später, im November 2004, besiegte er Bernd Föhr
  • gründete sein eigenes Interview-Segment "Arrogance Club", in dem er vorzugsweise Dircor verhöhnte
  • es begann eine Fehde gegen Dircor. Im Januar 2005 fuhr er, zusammen mit Bad Bones, in einem Handicap Match einen Sieg gegen ihn ein
  • eine Veranstaltung später verlor man ein Last Man Standing Tag Team Elimination Match gegen Dircor und Kong
  • sein Bodyguard Bad Bones trennte sich bei Wrestling Challenge V im Juni 2005 von ihm und ging auf das bereits ledierte Knie von van Miller los
  • Mr. Arrogance musste daraufhin eine Knieoperation über sich ergehen lassen und dementsprechend pausieren
  • kehrte im März 2007 bei German championship Night als Teilnehmer eines Four Men Elimination Matches zurück
  • zeigte sich fortan fanfreundlicher und trat eine Veranstaltung später zusammen mit Dircor und Argjend Qufaj gegen die "Deadly Forces of Fire" an
  • hatte am gleichen Abend von Saturday Night 23 ein Titelkampf um den vakanten world Title gegen Viktor Krüger, welches er verlor
  • trat zusammen mit Dircor bei Saturday Night 24 in einem Lights Out Tag Team Elimination Match erneut gegen die "Deadly Forces of Fire" an. Diesmal mussten er und Dircor sich jedoch geschlagen geben. Van Miller wandte sich anschliessend gegen Dircor und die Fans
  • war bei Wild Christmas 2007 Teil der 9 vs. 1 Battle Royal gegen Cannonball Grizzly
  • musste aufgrund eines Unfalls mit einem Gabelstapler, bei dem er fast seinen Fuß verlor, erneut pausieren
  • musste sich im Juli 2008 einer letzten Operation unterziehen und bereitet sich auf ein Comeback vor
  • feierte bei einer Battle Royal der Promo-Show TSG Lützelsachsen im Oktober 2008 sein Comeback und tritt unter dem Namen "Oldschool" van Miller auf
  • war Teil des Teams von Argjend Qufaj im 10 Men Tag Team Elimination Wildcard Match von Wild Christmas 2008. van Miller wurde mit drei anderen Teilnehmern nach einer Schlägerei ausserhalb des Rings vom Ringrichter ausgezählt
  • gewann bei Riptide III ein Four Corners Match um das Main Event Ticket gegen Criss Riot, DenKo und den Bomber. Nach Ablenkung der "Deadly Forces Of Fire" konnte van Miller den Bomber, wenn auch nicht ganz regelgerecht, pinnen und sicherte sich somit den Platz im Team ACW gegen die Scherken des Fireangels. Im Hauptkampf selbst tauchte "Oldschool" van Miller jedoch nicht auf, so dass das Team ACW zunächst mit einem Mann weniger starten musste
  • nachdem Ulf Herman den ACW´lern zu Hilfe eilte und der Kampf für das Team ACW noch gewonnen werden konnte, durfte man nun einen neuen Commissioner bestimmen. Van Miller kam im Anzug zum Ring und erklärte, das Main Event Ticket absichtlich an Herman gegeben zu haben. Dies war für ihn die Garantie auf einen Sieg des ACW Teams und eine Abmache dass Ulf Herman ihn (van Miller) zum neuen Commissioner ernennen würde. Der World Champion sah dies aber anders und verpasste van Miller einen harten Schlag
  • in den nächsten Wochen meldete sich van Miller u.a. mit Videosequenzen immer wieder zu Wort und ging Ulf Herman hart an. Er forderte ihn bei Wrestling Challenge IX zu einer Matchart heraus, welche Herman berühmt machte. So kam es zu dem Aufeinandertreffen in einem Extreme Rules Match. Zur Freude der Fangruppierung "Last Liners" durften diese sogar noch Waffen mitbringen. Der Kampf ging für "Oldschool" jedoch verloren
  • eine Woche später konnte van Miller im Six Men Tag Team Match, zusammen mit "Precious" Michael Phoenix und Workaholic einen Sieg gegen Impulz, Criss Riot und den Wild Man verbuchen. Später am Tag nahm er noch an einer Battle Royal teil
  • forderte Ulf Herman bei Doomsday VI erneut zu einem Kampf, diesmal nach seinen, nämlich "Oldschool"-Regeln heraus. Hierfür liess er Herman über den Commissioner die Regeln eines solchen Kampfes in Papierform zukommen, welche sich der Hannoveraner jedoch nicht durchlas. Dies wurde dem World Champion später am Abend zum Verhängnis, denn van Miller entschied den Kampf für sich. Ulf Herman wurde disqualifiziert, da er van Miller über das oberste Seil aus dem Ring beförderte. Laut den Regularien eines "Oldschool"-Matches führt dies zur Disqualifikation
  • nachdem sich van Miller ein World Title Match durch den Sieg an Herman sicherte, traf er bei einer Promo-Show im Aufbaukampf auf Jacques Cordon-Bleu und konnte diesen auch besiegen. Später am Tag nahm er noch an einer Battle Royal teil, konnte jedoch keine Akzente setzen
  • den Titelkampf bei Wild Christmas 2009 konnte van Miller jedoch nicht antreten. Er meldete sich einige Wochen vor der Show krankheitsbedingt ab, versprach jedoch einen Ersatzmann zu stellen. Nachdem dies bis zur Show, ebenso wie die schriftliche Krankheitsbescheinigung, ausblieb, kümmerte sich Commissioner Dirk Hadameck höchstpersönlich um Ersatz
Alle Bilder der Wrestler stehen unter dem Copyright des Athletik Club Wrestling und dürfen ohne Nachfrage nicht weiterverwendet werden.
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube