Wrestler:
Kosta Kaperdos
Matchübersicht von Kosta Kaperdos
Daten:
Nationalität: Grieche
Herkunft: Mannheim, Deutschland
Spitzname: "Double K"
Größe: 1.73 Meter
Gewicht: 83 Kilogramm
Finisher: Stunner
In der ACW seit: 1999
Gruppierungen: Business Connection
Erfolge:
03. März 2001: ACW Junior Champion
16. Juni 2001: ACW Junior Champion (2. Mal)
01. September 2007: ACW German Champion
Wissenswertes:
  • war bereits für Promotions in Deutschland und Dänemark aktiv
Karriere:
  • trat das erste Mal bei Wild Christmas 2000 in Erscheinung, als er sich im Titelkampf um den Junioren-Gürtel einmischte und dem Champion Flash Christian den Gürtel stahl
  • war Teil der damaligen Gruppierung "Business Connection" rund um den Business Man
  • bestritt sein erstes Match bei Saturday Night 1 im Februar 2001, unterlag jedoch mit Match um den Junioren-Titel Flash Christian
  • bezwang Flash Christian eine Veranstaltung später, bei Saturday Night 2 im März 2001, und wurde somit neuer ACW Junior Champion. Der Champion war bereits nach einem Kampf gegen das Schwergewicht The Gangsta geschwächt, welcher ihm Kosta als Gegner in den Ring stellte
  • verlor den Titel drei Wochen später, bei Backsplash, nach einem Leitermatch wieder an Flash Christian
  • mischte in der Junioren-Division mit und fuhr folgend zwei Siege ein, bevor er bei Doomsday III in einem 2-Out-Of-3-Falls Match erneut gegen Flash antrat und sich den Junioren Titel ein zweites Mal sichern konnte
  • verteidigte bis Ende des Jahres 2001 den Gürtel hauptsächlich gegen den Mannheimer Playboy Sash
  • aufgrund von Streitigkeiten der beiden Ringrichter Diether Budig und Norbert Pusch konnte bei Wild Christmas 2001 kein eindeutiger Gegner ermittelt werden. Der Titel wurde daraufhin für vakant erklärt
  • eine Art Rollentausch fand statt; nachdem Kosta Kaperdos vom Publikum angenommen wurde, wandte sich sein Erzrivale Flash Christian gegen die Fans
  • setzte sich im darauffolgenden Turnier um den Junioren-Titel gegen sämtliche Gegner, auch mehrfach gegen Flash, durch
  • verlor beim Sommerfest 2002 ein Match gegen Master J., bei welchem er sich einen komplizierten Bruch der rechten Hand zuzog. In folgenden Operationen wurden ihm eine Stahlplatte und mehrere Schrauben in die Hand eingesetzt
  • kehrte im November 2003, inmitten der EWC-Invasion, bei Saturday Night 19 zurück und besiegte Dircor durch Disqualifikation
  • unterstützte den ACW im Kampf gegen die EWC als er bei Wild Christmas 2003 zusammen mit Flash Christian gegen "Die Genossen" antrat. Das Match ging jedoch verloren
  • legte eine Pause ein um sich einer weiteren Operation an der Hand zu unterziehen und kleinere Verletzungen auszukurieren
  • kehrte im September 2004 bei Wrestling Challenge zurück um am Turnier um den neu eingeführten Wrestling Challenge Title teilzunehmen
  • besiegte im Viertelfinale Mr. Arrogance van Miller, unterlag durch Count Out im Halbfinale Toby Nathland. Bei diesem Kampf brach Kaperdos sich nach einer missglückten Landung den Unterarm, was eine erneute Pause nach sich zog
  • diese Verletzung stellte sich als schwerwiegender heraus als zunächst vermutet. Kosta musste zwei Jahre pausieren und fünf komplizierte Operationen über sich ergehen lassen. Eine immer wieder kehrende Infektion im Arm verlängerte den Heilungsprozess und bedeutete die Aufnahme in der septischen Intensivbehandlungsstation
  • sollte bei Saturday Night 22 im November 2006 im Kampf gegen Bernd Föhr zurückkehren. Er kam jedoch mit Krücken zum Ring und liess verlauten sich den Wadenmuskel gerissen zu haben. Föhr, welcher die Verletzung bezweifelte, musste gegen den von Kaperdos gestellten Matthias Treu antreten. Auch das Eingreifen von Kosta konnte jedoch die Niederlage von Treu nicht verhindern
  • kehrte letztendlich bei Riptide im Januar 2007 zurück, unterlag jedoch im Kampf gegen Bernd Föhr
  • war am gleichen Abend für den Titelverlust des Wrestling Challenge Gürtels von Toby Nathland an Jonny Storm verantwortlich. Da Kosta maskiert und für die Fans nicht erkenntlich Toby an einem Sieg hinderte, sollte es sich erst bei der darauffolgenden Show herausstellen, dass es sich um Kosta handelte
  • konnte sich eine Veranstaltung später an Bernd Föhr revanchieren, indem er ihn im Turnier um den vakanten German Title besiegte und ins Finale einzog
  • im Falls Count Anywhere Elimination Match um den Gürtel musste Kosta jedoch aufgrund von Schmerzen am Arm das Match abbrechen
  • trat im Mai bei Grudge Night offiziell von Wrestling zurück und machte seine immer wieder kehrenden Verletzungen und die Fans dafür verantwortlich
  • der gleiche maskierte Kosta Kaperdos verhalf Jonny Storm später am Abend zur Titelverteidigung von Jonny Storm an Bernd Föhr, nachdem der Kampf abgebrochen wurde
  • ein herbeigeeilter Toby Nathland demaskierte Kaperdos. Somit war klar, dass Kosta nur zurückkam und eine Schmierenkomödie abzog um sich an Nathland zu rächen
  • verbündete sich mit dem Erzfeind von Toby Nathland, dem Briten Jonny Storm, verhöhnte ihn und seine Familie, indem er künftig des öfteren als die Schwester von Toby Nathland, Natalie Nathland, auftrat und sogar einen Heiratsantrag von Jonny Storm annahm
  • gewann zusammen mit Storm ein Tag Team Match gegen Nathland und Bernd Föhr bei Grudge Night, ein darauffolgendes I-Quit Tag Team Match gegen Toby Nathland und Marco Zercher ging jedoch verloren
  • zerstörte beim Schabernack Brawl nach nicht mal zwei Minuten den Rookie Sawyer California und traf später in einer Battle Royal auf Toby Nathland. Dieser konnte ihn jedoch als letztes eliminieren
  • konnte im Titelmatch um den German Title bei Saturday Night 23 Toby Nathland nach einem Eingriff seines Freundes Storm besiegen und sich den dritten Gürtel seiner Karriere sichern
  • in einem Non-Title Match bei einer Promo-Show des ACW unterlag der Grieche Toby Nathland
  • stand eine Veranstaltung später dem Mannheimer Marco Zercher im Kampf um den Titel gegenüber und verlor diesen umstritten. Der neue Champion gewährte Kosta einen Rückkampf, welchen Kosta aufgrund einer Knieverletzung nicht annehmen konnte
  • wurde von der Fangruppierung "Last Liners" zum Wrestler des Jahres 2007 gekürt und bekam einen Pokal überreicht
  • derzeit befindet sich Kaperdos im Aufbautraining für eine Rückkehr in den Ring. Bei Wild Christmas 2008 agierte er neben Dircor als Ringsprecher des Abends
  • Kosta galt nie als ein Mann von halben Sachen. In einem langen Gespräch mit den ACW Verantwortlichen teilte er diesen Anfang 2009 mit erst wieder aktiv in einen Wrestlingring zu steigen, wenn er sich dazu bereit fühle. Da dies momentan nicht der Fall sei bat Kaperdos um eine Vertragsauflösung. Dies wurde vom Office bewilligt mit der Option, dass der Grieche jederzeit zum ACW zurück kehren kann.
Alle Bilder der Wrestler stehen unter dem Copyright des Athletik Club Wrestling und dürfen ohne Nachfrage nicht weiterverwendet werden.
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube