Kämpfe von War Wolf (Profil)

2003

ACW Saturday Night 18 - Tag Team Night
am 10. Mai 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
War Wolfe besiegte Matt Summers
Für den War Wolfe war es das erste Match in Weinheim, und mit seinem muskulösen Körper konnte er Summers gleich Paroli bieten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichener Kampf unter der Leitung von Referee Diether Budig. Nach wenigen Minuten drehte der War Wolfe auf und setzte Summers mit Kraftaktionen und einem Sleeperhold zu, bis er von einem Dropkick Summers überrascht wurde. Beide Männer wollten nun eine Entscheidung. Matt Summers hatte nach einem Top Rope Splash gute Karten, aber der War Wolfe konnte sich noch einmal befreien. In der Folge versuchten beide Männer den Gegner bis 3 auf die Matte zu schultern. Dem War Wolfe gelang dies nach einer Powerbomb schließlich. Summers war nach dem Kampf sichtlich sauer, mußte sich aber mit der Niederlage abfinden.
Wrestlerprofile: Matt Summers | War Wolf
ACW Summer Fest 2003
am 28. Juni 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
6 Mann Tag Team Match:
War Wolf, Mr. Boombastic und Flyin´ Dragon besiegten Matt Summers und die Turkish Fanatics
Matt Summers wollte in diesem Match Rache für die, in seinen Augen ungerechtfertigte, Niederlage gegen den War Wolfe von der letzten Saturday Night nehmen. Für dieses Vorhaben hatte sich Summers die Turkish Fanatics als Verstärkung mitgebracht. Summers und der War Wolf begannen das Match auch gleich, doch als Summers einsehen mußte, daß er erstmal nicht viel gegen den War Wolf ausrichten konnte, schickte er Aykut in den Ring. Das Team von Summers konnte sich durch mehrere Wechsel einen Vorteil erarbeiten, während sie den Flyin' Dragon im Ring hielten. Mit der Zeit konnte man lebhaft spüren, wie das Team um Matt Summers interne Schwierigkeiten hatte, immer wieder schnitten die beiden Türken Summers bei Wechseln und sprachen nur türkisch, was dem Team Kapitän sauer aufstieß. Mit Mr. Boombastic hatten die Turkish Fanatics in der Zwischenzeit ein neues Opfer gefunden, das sie rigoros bearbeiteten. Die fünf Männer im Ring (Matt Summers wurde weiterhin von den Turkish Fanatics außen vor gelassen), schenkten sich im Verlaufe des Kampfes nichts, und durch ständige Wechsel war immer für viel Abwechslung gesorgt. Am Ende des Matches hatten die Turkish Fanatics schließlich eine Einsicht und wechselten den lauthals schreienden Summers ein. Mit seiner hochnäsigen Art stolzierte er in den Ring und zog den Flyin' Dragon nach oben. Er schien den Dragon komplett zu unterschätzen, denn dieser reagierte blitzschnell und übertölpelte ihn mit einem Einroller, der seinem Team den Sieg brachte.
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube