Kämpfe von Karsten Kretschmer (Profil)

1999

ACW Wild Christmas 1999
am 11. Dezember 1999, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den CWA Juniortitel:
Karsten Kretschmer (C) besiegte Eric "The Bounty Hunter" Schwarz
Das Veranstaltungsteam brachte es tatsächlich zustande, erstmals ein offiziell ausgetragenes CWA-Titel-Match außerhalb dieser größten deutschen Wrestlingliga zu präsentieren. Das ganze lief ab unter den CWA-Regeln: d.h. es lief unter dem berühmt-berüchtigten Rundensystem der CWA! Wenn eine Runde (jede dauerte 4 Minuten) zuende ging, gab es erst mal die einminütige Pause bevor es weiterging. Dies kam auch Eric Schwarz zugute, da er wenige Wochen vor diesem Kampf am Knie operiert wurde und man ihm diese kurzen Regenerierungspausen auch zugestehen sollte. Schon während der ersten Runde merkte man deutlich, daß hier ausgebildete Profiwrestler am Werk waren. Man merkte den folgenden Aktionen an, daß jeder Griff perfekt saß und auch dementsprechend waren die Fans schon zu Beginn des Kampfes begeistert. Doch da ertönte auch schon ziemlich schnell die Ringglocke und die erste Runde fand ihr Ende. Die zweite Runde begann mit einem schönen Press-Up-Slam und beide Wrestler fanden langsam aber sicher korrekt ins Match hinein; ebenso die Zuschauer! Eine wunderbar ausgeführte Headscissor aus der Ringecke und andere flüssig aneinander gereihte Aktionen taten ein übriges um die Stimmung aufrecht zu erhalten. Und auch diese Runde endete einige Zeit später und daß Publikum wartete offensichtlich ziemlich ungeduldig auf die nächste Runde. Die dritte Runde sollte so ziemlich das beste werden, was man an diesem Abend zu sehen bekam. Gleich zu Beginn mußte Kretschmer das Seilgeviert verlassen und wurde von Eric Schwarz ziemlich heftig mit starkem Schwung in einige leere Stuhlreihen gestoßen. Diese Aktion sah wirklich verdammt gut aus und begeisterte auch die letzten Zweifler der CWA. Nach einigen weiteren Aktionen war wieder Zeit für ein kurze Rundenpause. Zurück im Match ging es mit der gewohnten Qualität weiter und später konnte "The Bounty Hunter" einen spektakulären Bulldog vom zweiten Ringseil anbringen. Nach einem Small-Package und einem Fußtritt in Kretschmer’s Gesicht versuchte Schwarz einen DDT, der aber leider danebenging. Nach einem Spear, gegen das Bein von Eric, konnte der amtierende CWA Junior-Champ, Karsten Kretschmer, seinen Titel verteidigen und pinnte Eric Schwarz in einem herrausragenden Match. Das oben angesprochene Handicap von Eric Schwarz (verletztes Knie) forderte während der Auseinandersetzung seinen Tribut und er hatte einige Probleme die Halle auf den eigenen Beinen zu verlassen.
Wrestlerprofile: Eric Schwarz | Karsten Kretschmer

2000

ACW Doomsday II - Tag 1
am 08. Juli 2000 in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den CWA Juniortitel:
Eric "The Bounty Hunter" Schwarz (w/ Keith Hart) besiegte Karsten Kretschmer (C w/ Ulf Herman)
Der ACW wurde die Ehre zuteil, zum zweiten Male einen offiziellen CWA-Titelkampf, außerhalb dieser größten deutschen Wrestlingliga zu präsentieren. Dieser Main-Event versprach schon im Vorfeld eine spannungsgeladene Auseinandersetzung zu werden. Es standen sich nicht nur zwei hochmotivierte Profiwrestler um einen bedeutungsvollen CWA-Titel gegenüber, sondern beide hatten zudem noch namhafte Begleiter an ihrer Seite. Anfangs dominierten überwiegend Haltegriffe, doch Eric Schwarz brachte ziemlich schnell Schwung ins Match und konnte einige Aktionen für sich verbuchen. Auch die Fans standen geschlossen hinter ihrem Favoriten. Kretschmer hingegen hatte seine ersten Momente, als er die Ringpolsterung löste und somit die Ringrichterin erstmal ablenken konnte. Dies nutzte er, um gemeinsam mit Ulf Hermann seinen Gegner zu schwächen. Doch etwas später konnte der Bounty Hunter mit einem gezielten Kick seinen Widersacher aus dem Ring befördern und war wieder im Rennen. Desweiteren verlief dieser Kampf ziemlich ausgeglichen weiter, bis beide plötzlich nach einem gegenseitigen Cross-Body-Block nebeneinander auf der Matte lagen. Den folgenden Schlagabtausch konnte Kretschmer für sich entscheiden und Eric fand sich außerhalb wieder, ... genau neben Ulf Hermann. Dieser hielt Eric fest und Kretschmer kam mit einem verbotenen Gegenstand geflogen, welcher aber Hermann traf. Karstens Kopf machte noch kurz Bekanntschaft mit dem Ringsprechertisch und es ging zurück in den Ring. Nun steigerte sich Eric Schwarz richtig rein und konnte etliche gelungene Aktionen zeigen. Zwar gelang es Kretschmer überraschend einen DDT und einen Suplex vom Seil zu zeigen, doch plötzlich führte Eric Schwarz einen clever getimeten Einroller aus und pinnte damit Karsten Kretschmer. Somit lautet der neue offizielle CWA Junior-Titelhalter: Eric "The Bounty Hunter" Schwarz.
ACW Doomsday II - Tag 2
am 09. Juli 2000 in Weinheim (alle Ergebnisse)
6 Mann Tag Team Match:
"Mr. Natural Wonder, Michael Kovac und Chris the Bambikiller besiegten Eric "The Bounty Hunter" Schwarz, Keith Hart und Ulf Hermann
Der Main-Event stand an ... und er versprach einiges! Als Zeichen der Verbündung trug der Bounty Hunter die kanadische und Keith Hart die deutsche Flagge mit zum Ring. Dann hatte Mr. Natural Wonder seinen Auftritt und präsentierte seine lang geheimgehaltenen Partner. Dies waren zum einen Michael Kovac (der unter anderem schon in der amerikanischen ECW tätig war) und Chris the Bambikiller (der in absehbarer Zeit bei der WCW beginnen wird). Der Beginn des Matches blieb Mr. Natural Wonder überlassen. Sein erstes Gegenüber Ulf Hermann akzeptierte er nicht, vor Keith Hart hingegen hatte er Angst und versuchte Zeit zu schinden. Aber gegen Eric Schwarz hatte er keine andere Wahl und der Kampf begann endlich. Nach relativ kurzer Zeit wechselte der Bounty Hunter jedoch mit Ulf Hermann, der zur Freude der Fans mit einem Foreign-Object Mr. Natural Wonder erstmals zu Boden brachte. Der unmittelbar darauffolgende Keith Hart brachte dann sein exzellent erlerntes Mattenwrestling an und Kretschmer sah keine andere Möglichkeit, als einen seiner Partner einzuwechseln. Doch diese wußten genau auf was sie sich einlassen würden und weigerten sich strikt den Ring zu betreten. So ging es einige Zeit weiter und Mr. Natural Wonder mußte von jedem seiner drei Gegner mächtig viel einstecken, bevor er endlich mit Michael Kovac wechseln konnte. Doch Keith Hart verfrachtete in längs auf die Schultern, drehte sich um die eigene Achse und konnte somit dessen Tagteam-Partner erfolgreich abwehren. Der folgende Two-Count an Kovac brachte zwar noch nicht das Ende, aber das unbeliebte Team um Mr. Natural Wonder verließ komplett den Ring. Als nächstes durfte sich Chris the Bambikiller gegen Ulf Hermann beweisen. Um die Motivation und den Zorn Hermann’s zu schmälern, bot er ihm seine Hand an und brach unter dessen kräftigen Händedruck fast zusammen. Auch der folgende Michael Kovac hatte gegen Ulf Hermann wenig Chancen und lag plötzlich unter ihm zum Pin bereit. Chris the Bambikiller wollte dies verhindern und kam mit einem Elbow geflogen, welcher jedoch seinen Partner erwischte. Die folgende knieende Entschuldigung vom Bambikiller nutzte Ulf für einen Dropkick und stieß Chris heftig in Kovac’s Weichteile. Köstlich! Nun hieß es wieder Keith Hart gegen Mr. Natural Wonder. Natürlich konnte das Mitglied der Hart-Familie mit seinen (seit der Kindheit erlernten) Basic-Moves dominieren und auch Natural Wonder’s beide Kollegen konnten kaum etwas dagegen ausrichten. Nach langer, langer Zeit jedoch, in der Keith Hart ständig unfairen Aktionen ausgesetzt war, sah es mehr als schlecht für das beliebte Team aus. Das war die Zeit für den vielumjubelten Eric Schwarz, der sich als erstes Mr. Natural Wonder schnappte und ihn mit einem DDT festnagelte. Auch der Bambikiller bekam vom Bounty Hunter sein Fett weg und der robuste Plastikstuhl, den Kovac ins Spiel brachte, zerbrach schließlich auf dessen eigenem Kopf in seine Einzelteile. Auch der Mast der Deutschlandfahne ging zu Bruch, als sie plötzlich in der Ringecke postiert wurde und Eric in sie reinkrachte. Da die Ringrichterin in diesem Moment mit dem wild gestikulierenden Ulf Hermann beschäftigt war, bekam sie dies nicht mit und zählte den folgenden Pin durch. Sieger damit das Team von "Mr. Natural Wonder".
ACW Universe Brawl 2000
am 07. Oktober 2000, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
6 Mann Elimination Match:
Karsten Kretschmer, Head Hunter und Low Down besiegten Eric Schwarz, Argjend Qufaj und Sergeant
Der heutige Main-Event versprach eine heiß umkämpfte Angelegenheit zu werden und auch den Fans merkte man es an, daß sie mit Spannung auf diese Auseinandersetzung warteten, nicht zuletzt, da er kurzfristig festgesetzt wurde und auch die Emotionen auf beiden Seiten höher nicht sein könnten. Besonders auf die Begegnung von den beiden Profis Mr.Natural Wonder und Eric Schwarz warteten alle. Mr. Natural Wonder (diesmal mit edler Robe) kam nicht alleine mit seinem Team zum Ring, sondern die ganze Business-Connection ließ sich die Unterstützung nicht nehmen. Schließlich ging es auch um eine evtl. Auflösung der Connection. Einer der beiden ersten im Ring war Mr.Natural Wonder, der es zu Beginn allerdings ziemlich langsam angehen ließ (vielleicht eine bedachte Taktik?). Er wechselte auch ziemlich schnell mit dem Head Hunter, der sogleich gegen Eric Schwarz ranmusste. Eric Schwarz übrigens stand zu Beginn ziemlich lange im Ring und musste dauernd Angriffe der kompletten Business-Connection über sich ergehen lassen, die geschickt den Ringrichter ablenkten. Übrigens konnte man während des kompletten Matches den Business-Man und Robb the Steamhammer ringside beobachten, die sich immer wieder gegenseitig beraten und sich offensichtlich sehr gut miteinander verstehen. Plötzlich, nachdem der Bountyhunter den Head Hunter auffing, kam Mr.Natural Wonder mit einem Dropkick auf beide und dem Head Hunter gelang es daraufhin tatsächlich, Eric Schwarz zu pinnen. Nicht weiter verwunderlich, denn Schwarz musste schon einiges von der Connection über sich ergehen lassen. Der nun folgende Sergeant musste kurz darauf nach mehreren übertrieben harten Attacken von Kretschmer auch leider viel zu früh den Ring verlassen und folgte dem Bountyhunter in die Umkleidekabine. Nun hieß es also schon Argjend Qufaj alleine gegen gleich drei Gegner auf einmal. Doch Argjend ließ sich dadurch nicht beirren und er gab einige schöne Kampfsequenzen zu beobachten. Welcher dabei sein Gegner war, war ihm anscheinend völlig egal, denn er kämpfte sich hartnäckig von Move zu Move. Vor allem der Head Hunter setzte dem Champf ganz schön zu, aber dieser fand immer wieder eine Möglichkeit, sich herauszuwinden. Ein überraschend angesetzter Qufaj-Plex war dann auch das Ende für den Head Hunter. Nun gab sich Mr.Natural Wonder die Ehre und Qufaj gab sein letztes. Doch als Low Down etwas später den Ref ablenkte, nutzte Mr.Natural Wonder diesem Moment um außerhalb des Ringes Argjend ein robustes Eisentablett über den Kopf zu ziehen. Die war für Argjend zuviel und Mr.Natural Wonder gewann somit unfair diesen Main-Event. Trotzdem war Argjend Qufaj natürlich weiterhin der ACW-Champion und alle Fans durften sich schon auf die Auseinandersetzung "Mr.Natural Wonder vs Argjend Qufaj" bei Wild Christmas freuen.
ACW Wild Christmas 2000
am 16. Dezember 2000, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Heavyweight Titel:
"Mr. Natural Wonder" Karsten Krestmer besiegte Argjend Qufaj (C)

2001

ACW Back Splash 2001
am 24. März 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Leather Strap Match um den ACW Heavyweight Titel:
"Mr. Natural Wonder" Karsten Kretschmer (C) besiegte Ulf Hermann
Wrestlerprofile: Karsten Kretschmer | Ulf Herman
ACW Universe Brawl 2001 - Tag 1
am 05. Oktober 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Non Title Match:
Chris the Bambikiller besiegte Mr. Natural Wonder (ACW Heavyweight Champion)
ACW Universe Brawl 2001 - Tag 2
am 06. Oktober 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Heavyweight Titel:
Mr. Natural Wonder (C) besiegte Chris the Bambikiller
ACW Universe Brawl 2001 - Tag 3
am 07. Oktober 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Heavyweight Title:
Mr. Natural Wonder besiegte Joe X. Legend
ACW Wild Christmas 2001
am 15. Dezember 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Heavyweight Titel mit Ulf Hermann als Special Referee:
Big Tiger Steele besiegte "Mr. Natural Wonder" (C)
Wrestlerprofile: Karsten Kretschmer | Ulf Herman

2002

ACW Back Splash 2002
am 16. März 2002, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Robb Harper besiegte Mr. Natural Wonder durch Countout
Wrestlerprofile: Karsten Kretschmer | Robb Harper

2003

ACW Back Splash 2003
am 22. März 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
ACW International Championship:
Karsten Kretschmer besiegte Chris The Bambikiller (C)
Beide Männer begannen das Match verbissen und Mr. Natural Wonder drängte den Champion zu Beginn in die Defensive und versuchte ihn mit einigen Haltegriffen zu schwächen. Chris beendete den Schwung von Kretschmer mit einem Dropkick. Verbissen ging das Match daraufhin weiter und Kretschmer stellte seinen Holzstock in die Ecke und schickte Chris The Bambikiller mit der Schulter vorraus dagegen, sodaß der Stock brach. Das Geschehen verlagerte sich nach außerhalb des Ringes, wo auch vor dem Einsatz von Tischen, Stühlen und der Wand nicht abgeschreckt wurde. Pusch bekam dies alles nicht mit, weil der EWC Commissioner ihn ablenkte. Nach einem kurzen Intermezzo im Ring ging es draußen auch wieder weiter. Dort konnte Kretschmer sogar eine Aktion von einem Skateboard aus zeigen. Der Bambikiller hatte nun die Faxen dicke, nahm einen Mülleimer mit in den Ring und zog ihn Kretschmer über. Der EWC Commissioner revanchierte sich kurz danach indem er den Champion mit seinem Gürtel niederschlug. Der Offizielle schob Chris zurück in den Ring. Kretschmer landerte mit einem Legdrop vom zweiten Seil auf ihm und gewann so das Match.
Back Splash Battle Royal:
Colossus gewinnt die 19 Mann Battle Royal
Die letzten 5 Männer im Ring waren Colossus, Patrick Schulz, The Risk, Chris The Bambikiller und der Iceman. The Risk und sein Cousin Patrick Schulz konnten gemeinsam mit einer Double Clothesline Chris The Bambikiller eliminieren. Der Iceman nutzte eine kleine Feierstunde der Schulz-Familie aus, die den Bambikiller verspotteten und schmiß sie mit einer Double Clothesline parallel nach draußen und nahm eine späte Rache für das verlorene Titelmatch. Colossus stürtze sich sofort auf The Iceman und die beiden Schwergewichte machten nun den Sieg unter sich aus. Dem Österreicher gelang ein Side Suplex gegen Colossus und die Fans feuerten ihn frenetisch an. Colossus stieg dann aus dem Ring und holte den Siegerpokal in den Ring. Sofort warem die beiden Referees im Ring und Diether Budig nahm Colossus den Pokal ab und mußte zur Strafe eine Powerbomb des Riesen einstecken. Norbert Pusch blieb verschont, als Ausgleich "übersah" er, wie der Iceman Colossus mit einem Back Body Drop über das dritte Seil warf und eliminierte. Der Iceman ließ sich unter frenetischem Jubeln feiern, aber Pusch verweigerte das Ausscheiden von Colossus anzuerkennen. Die gesamte EWC stürmte in den Ring und schlug auf den Iceman ein. Colossus hatte dann ein leichtes Spiel den Iceman rauszuwerfen und ließ sich mit seinen Kumpanen feiern, während Norbert Pusch sich in einem EWC T-Shirt präsentierte.
Reihenfolge des Einzugs:
  • 01. Flyin´ Dragon
  • 02. Jonny Storm
  • 03. Mr. Boombastic
  • 04. Toby Nathland
  • 05. Andy Douglas
  • 06. Mr. Natural Wonder
  • 07. Chris The Bambikiller
  • 08. Murat Bosporus
  • 09. Ulf Herman
  • 10. Fireangel
  • 11. Wildman
  • 12. Patrick "G.E.I.L." Schulz
  • 13. Ahmed Chaer
  • 14. Colossus
  • 15. Matt Summers
  • 16. Master J
  • 17. The Risk
  • 18. X-Dream
  • 19. Iceman

Reihenfolge des Ausscheidens:
  • 01. Andy Douglas durch Mr. Boombastic und Flyin´ Dragon
  • 02. Jonny Storm durch Toby Nathland
  • 03. Toby Nathland durch Mr. Boombastic und Flyin´ Dragon
  • 04. + 05. Ulf Herman und Mr. Natural Wonder eliminierten sich gegenseitig
  • 06. Wildman durch Patrick "G.E.I.L." Schulz
  • 07. Murat Bosporus durch Chris The Bambikiller
  • 08. + 09. Ahmed Chaer und Flyin´ Dragon durch Mr. Boombastic
  • 10. Fireangel durch Patrick "G.E.I.L." Schulz
  • 11. Mr. Boombastic durch Chris The Bambikiller
  • 12. Matt Summers durch Colossus
  • 13. Master J durch Colossus
  • 14. X-Dream durch Colossus
  • 15. Chris The Bambikiller durch Patrick "G.E.I.L." Schulz und The Risk
  • 16. + 17. Patrick "G.E.I.L." Schulz und The Risk durch The Iceman
  • 18. Iceman
  • Sieger: Colossus
ACW Summer Fest 2003
am 28. Juni 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den EWC Intercontinental Titel:
Karsten Kretschmer (C) besiegte The Iceman
Der körperlich unterlegene Kretschmer konnte sich auf die Dienste von Referee Norbert Pusch in diesem Match verlassen. Unbeeindruckt davon zeigte sich der Iceman als er den Ring betrat. Zu Beginn des Matches entwickelte sich ein Duell der Fangruppen darum, wer lauter schreien kann. Der Iceman begann das Match mit harten Schlägen, einer gewaltigen Clothesline und einem beeindruckenden Vertical Suplex. Kretschmer kam erst langsam in´s Match, mußte objektiv betrachtet aber mehr einstecken. Norbert Pusch tat mal wieder alles um seinen Favoriten zu helfen, nicht nur half er ihm aus einem Boston Crab heraus an´s Seil zu kommen, er unterbrach auch ein Anzählen vom Iceman und kämmte sich lieber die Haare. Kretschmer und Iceman lieferten sich ein offenes Match und Kretschmer verlagerte sich mit Sleeperholds immer mehr darauf seinen Gegner zu schwächen und selber zu neuer Kraft zu kommen. Doch Iceman powerte sich aus allen Aktionen raus und hätte das Match sicherlich gewonnen, wenn da nicht Norbert Pusch gewesen wäre. Kretschmer versuchte alles um zu gewinnen, doch nicht mal ein Belly To Belly Suplex vom zweiten Seil konnte den Österreicher bis drei auf der Matte halten. Erst eine Ablenkung vom plötzlich am Ring aufgetauchten Igor ermöglichte es dem Hamburger seinen Gegner siegreich einzurollen. Allerdings übersah Norbert Pusch dabei noch mehr oder weniger unabsichtlich, daß der Iceman bei drei die Schulter von der Matte hatte - am Ergebnis konnte aber niemand mehr etwas ändern. Igor wurde für diese Tat mit einem EWC T-Shirt belohnt und als das neueste Mitglied der Elite Wrestling Corporation vorgestellt.
Wrestlerprofile: Iceman | Karsten Kretschmer
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube