Kämpfe von José Lopez (Profil)

2001

ACW Back Splash 2001
am 24. März 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den neu eingeführten ACW International Titel:
Ahmed Chaer besiegte Jose Lopez
Wrestlerprofile: Ahmed Chaer | José Lopez
ACW Doomsday III
am 16. Juni 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Triple Threat Match um den ACW International Titel:
Ahmed Chaer (C) besiegte Flying Dragon und Jose Lopez

2002

ACW Saturday Night 11
am 06. April 2002, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW International Titel:
José Lopez besiegte Aykut (C) durch Disqualifikation
Aykut behielt so seinen Titel.
Wrestlerprofile: Aykut | José Lopez
ACW Saturday Night 12
am 13. April 2002, Kulturzentrum in Mannheim-Schönau (alle Ergebnisse)
TNT besiegten Josè Lopez und Wild Man
ACW War of the Champions 2002
am 28. September 2002, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Cruiserweight Match:
Crazy Sexy Mike (w/ Wesna) besiegte Jose Lopez
Mike versuchte wieder einmal vor dem Match seinen Gegner mit Worten den Schneid abzukaufen. Doch damit erreichte er sein Ziel nicht - im Gegenteil. Lopez war nur noch motivierter und das Publikum feuerte ihn an. Beide Wrestler hielten sich nicht mit waghalsigen Aktionen im und außerhalb des Ringes zurück, wobei Mike immer bemüht war die Geschwindigkeit aus dem Match zu nehmen, um Wesna für unfaire Attacken in´s Match zu bringen. Ein solcher Eingriff verhalf Mike auch zum Sieg. Nach einem Superplex gegen Lopez landete Wesna mit einem Splash aus der gegenüberliegenden Ringecke auf Lopez. Mike konnte den Mexikaner pinnen und seinen Sieg feiern.
Wrestlerprofile: Crazy Sexy Mike | José Lopez | Wesna
ACW Wild Christmas 2002
am 07. Dezember 2002, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um die ACW Tag Team Titel:
Ahmed Chaer und Flyin´ Dragon (C) besiegten Jose Lopez und Rene Light
Rene Light und Ahmed Chaer begannen das Match für ihre Teams. Beide lieferten sich einen offenen Schlagabtauch, bis Flyin´ Dragon eingewechselt wurde und die Geschwindigkeit des Matches erhöhte. Auch Light wechselte und der Mexikaner Lopez setzte dem Dragon mit schnellen Moves auf dem Boden und Aktionen vom Seil zu. Die Herausforderer wechselten erneut und setztem dem Dragon so etwas zu, doch der ließ sich nicht unterkriegen und zeigte eine schöne Top Rope Jurricanrana gegen den verdutzten Rene Light und wechselte wieder Ahmed Chaer ein. Chaer bearbeitete Light in der Ecke mit Chops, und Light tat es ihm gleich. Das Match ging nun hin und her und nach einem Suplex erzielte Rene Light einen Twocount. Light schickte wieder Lopez in´s Rennen. Nach einem Bodyslam landete Lopez mit einem Frogsplash auf Chaer. Die Champions konnten wieder wechseln, ebenso wie die Herausforderer. Light machte es seinem Partner nach und zeigte einen Frogsplash gegen Flyin´ Dragon. Der Dragon erholte sich schnell und wechselte Chaer ein, der Light mit einem Dropkick im Nacken traf. Ein German Suplex des Libanesen reichte nur zu einem Twocount. Light setzte Chaer mit harten Kicks zu, doch der lies sich nicht unterkriegen, zeigte eine Sitdown Powerbomb und wechselte wieder den Dragon ein. Er bearbeitete Light in der Ecke und mit einem Monkey Flip schickte er ihn auf die Matte. Es folgte eine Art TKO. Light konnte nach einem Whip-In mit einer Bodypress kontern und wechselte mit seinem Partner. Lopez führte mit einem Flickflack mit anschließendem Kick wieder in das Geschehen ein. Auch die Champions nutzten die nächste Chance zum Wechsel. Chaer gelang ein Springboard Dropkick in den Rücken von Lopez, doch die zweite Springboard Aktion konnte Lopez mit einem Wackler am Seil verhindern. Chaer und Dragon wurde von Lopez mit einem Kick nach draußen geschickt, wo Rene Light mit einem Moonsault vom Turnbuckle auf ihnen landete. Gefolgt wurde dies von der nächsten spektakulären Aktion: einem Dropkick vom Turnbuckle nach draußen auf Partner und Gegner. Light und Chaer standen sich dann im Ring wieder gegenüber, und Light hätte nach einem Standing Moonsault beinahe die Titel für sein Team gewonnen. Eine weitere spektakuläre Aktion zeigte Chaer, als er von Light in´s Seil geschickt wurde, auf das zweite Seil sprang, absprang, sich in der Luft drehte und Light mit einem Kick traf. Weitere schnelle Wechsel beider Teams folgten. Light hätte mit einem Moonsault vom Seil gegen den Dragon beinahe für die Entscheidung gesorgt, doch ihm gelang der Kickout, und nur wenige Momente später konnte Flyin´ Dragon einen Whip-In auskontern und in einen Einrolle umwandeln und so das Match für sein Team entscheiden.

2003

ACW Saturday Night 17
am 01. Februar 2003, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Three Way Dance:
José Lopez besiegte Matt Summers und Andy Douglas
Matt Summers, der sich als Stärkster der drei verstand, forderte seine beiden Kontrahenten gleichzeitig zu einer Kraftprobe heraus, doch damot hatte er nicht den erwünschten Erfolg und zwei Gegner, die es gleich auf ihn abgesehen hatten. Aber da es in einem Three Way Dance keine langen Allianzen gibt, glich sich auch das wieder auf. Als Douglas kurz darauf auf den draußen stehenden José Lopez springen wollte, bleib er mit einem Bein am Seil hängen und schien sich leicht am Knie verletzt zu haben und mußte sich in der Folgezeit etwas mit spektakulären Offensivaktionen zurückhalten. Summers konzentrierte sich auf Kraftaktionen, wie zum Beispiel ein Fallaway Slam gegen Douglas oder einen sehr hohen Back Body Drop gegen den Mexikaner Lopez. Und wieder wurde er Ziel der gemeinsamen Attacken seiner Gegner. Lopez glänzte dann mit einem Radschlag mit anschließendem Kick gegen Douglas und bekam dafür Szenenapplaus. Auch mit einem Moonsault aus dem Stehen heraus konnte Lopez Bonuspunkte beim Publikum sammeln. Kurz darauf wollte Summers einen Superplex gegen Lopez zeigen, aber der konterte Summers aus, stieß ihm vom Seil und konnte das Match nach einem 450° Splash für sich entscheiden.
ACW Saturday Night 18 - Tag Team Night
am 10. Mai 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Wildcard Match:
Ahmed Chaer und René Light besiegten Flyin´ Dragon und José Lopez
Für die vier Beteiligten war dies natürlich eine denklich schlechte Konstellation, trafen doch jeweils zwei feste Tag Teams gemischt gegeneinander an. Die vier nahmen es sportlich fair, reichten sich die Hand und begannen den Kampf. René Light und der Flyin' Dragon begannen das Match, doch es hieß sehr schnell Partner gegen Partner in Persona von Light und José Lopez, die bewiesen wie spektakulär Wrestling sein kann. Viele Wechsel sorgten für ein flüssiges und beim Publikum sehr gerne gesehens Match an. Man merkte deutlich, daß sich keiner der vier von seinem eigentlichen oder momentanen Partner nachsagen lassen wollte nicht alles gegeben zu haben. Besonders deutlich war das bei Ahmed Chaer zu sehen, der dem Flyin' Dragon sehr harte Aktionen verpasste, unter anderem einen schmerzhaft aussehenden Brainbuster. Light folgte diesem Beispiel und hätte mit einer Tiger Bomb gegen Lopez beinahe für die Entscheidung gesorgt. Spektakulär ging es weiter - Light sprang mit Anlauf vom Rücken seiner Partner über das dritte Seil auf seine Gegner und nur kurz darauf landete auch Ahmed auf ihnen, nachdem sie sich wieder aufgerappelt hatten. Als alle Beteiligten wieder im Ring waren, konterte Ahmed einen Sunset Flip vom Dragon aus, kniete sich auf ihn und hakte die Beine zum Sieg ein. Der Dragon schien diese Niederlage nicht gut verkraftet zu haben. Er ließ das Angebot eines Händeschüttelns von Chaer verstreichen, schmiß ihm heißspornig einige deftige Worte an den Kopf und verließ angesäuert die Halle.
ACW/GWF Wrestling Night
am 01. November 2003, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
#1 Herausforderer Match auf die ACW Tag Team Titel:
Aykut und Barish besiegen José Lopez und The Bug
Wrestlerprofile: Aykut | Barish | José Lopez

2004

ACW/EWC Summer Heat 2004
am 24. Juli 2004, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Cruiserweight Match:
Master J besiegte José Lopez
Wrestlerprofile: José Lopez | Master J

2005

ACW Saturday Night Special
am 08. Oktober 2005, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Nr. 1 Contender - 8-Men-Tag-Team-Elimination-Match:
Crazy Sexy Mike + Mr. Boombastic + Bad Bones John Kay + Matthias Treu vs. "Braveheart" Toby Nathland + Bernd Föhr + Jose Lopez + Farmer Joe endete als No Contest
  • 1. Bernd Föhr eliminiert Mr. Boombastic
  • 2. Bad Bones John Kay eliminiert Bernd Föhr
  • 3. Bad Bones John Kay eliminiert Farmer Joe
  • 4. Jose Lopez eliminiert Bad Bones John Kay
  • 5. "Braveheart" Toby Nathland eliminiert Matthias Treu
  • 6. "Braveheart" Toby Nathland und Crazy Sexy Mike endete in einem Double Count-Out
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube