Kämpfe von Ghostbuster Jimmy (Profil)

1998

ACW Wild Christmas 1998
am 13. Dezember 1998, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
The Ghostbuster besiegte The Gangster
Der hinterhältige Gangster und der gutgelaunte Ghostbuster versuchten im folgenden Kampf die gute Stimmung im Publikum zu halten; was ihnen auch gelang. Das besondere hieran war, daß sich beide sichtlich bemühten, einen flotten und zügigen Kampfstil beizubehalten, was zur Folge hatte, daß kaum langwierige Haltegriffe angesetzt wurden. Es war also ständig was los im Ring, was größtenteils am maskierten Gangster lag. Dadurch, daß der Ghostbuster seinen Kontrahenten außerhalb des Rings mit seinem "Ecto-Blaster" eine ordentliche Portion Wasser verpaßte, ging der Sieg schließlich, durch Auszählen, an den Geisterjäger.

1999

ACW Doomsday I - Der Tag des jüngsten Gerichts
am 08. Mai 1999, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den neu eingeführten ACW Junior Titel:
"Bad Boy" Patrick besiegte Jim Knopf
Nun bekamen erstmals zwei Junioren die Chance, sich den neu gegründeten ACW-Juniortitel zu erkämpfen. Obwohl beide an diesem Abend ihren ersten Auftritt absolvierten, waren sie gut bei der Sache und konnten einige gelungene Aktionen zeigen. Ein hart angesetzter Aufgabegriff verhalf Bad Boy Patrick zum Sieg, der somit erster offizieller ACW Junior-Champion wurde.
The Sergeant besiegte The Ghostbuster
Der aus dem Stuttgarter Raum stammende Sergeant feierte mit diesem Match sein Weinheim-Debüt. Er wurde auf Anhieb wohlwollend aufgenommen und ihm wurde bei seinem Einzug recht viel Applaus entgegengebracht. Der Ghostbuster verscherzte es sich wohl erstmal mit einigen Zuschauern, als er seiner Spritzpistole freien Lauf ließ und die vorderen Stuhlreihen einige Tropfen abbekamen. Die Stimmung während des Kampfes war zunächst nicht sonderlich mitreißend, was sich aber bei mehreren folgenden Aktionen änderte. Besonders der Soldat bestätigte seinen "Drill", indem er von Minute zu Minute einen härteren Kampfstil einsetzte, so daß sich nun auch die Zuschauer lautstark ins Kampfgeschehen einmischten. Am Ende bekam die Ringrichterin eine Ladung Wasser ins Gesicht, die eigentlich dem Sergeant gegolten hätte. Dieser nutzte diesen Moment der Ablenkung, um seine Flying-Clothesline und den Pin anzubringen und der Sieg war vollbracht.
Wrestlerprofile: Ghostbuster Jimmy | The Sergeant
10 Mann Battle Royal um den ACW German Titel:
Argjend Qufaj gewinnt die Battle Royal
Der Grund warum der Titel vakant war, war weil der Fire Angel wegen interner Differenzen auf unbestimmte Zeit gesperrt wurde. Nahezu alle Aktiven (außer Business Man und Lumberjack) des heutigen Abends fanden sich nun zum Showdown zu einer Battle-Royal wieder. Es galten die üblichen Regeln. Alle zwei Minuten kam ein weiterer Wrestler hinzu und der Sieger konnte sich zu dem Prestigeerfolg zudem noch als neuer ACW German-Champion feiern lassen. Es war ein hart umkämpftes Match, daß viele spannende Szenen beinhaltete, in denen es darum ging, wer als nächstes das Seilgeviert verlassen mußte. Die letzten beiden im Ring waren Argjend Qufaj und Dircor. Der vom Publikum vielumjubelte Kosovo-Albaner Qufaj konnte sich das begehrte Gold umschnallen, nachdem er Dircor mit einer knallharten Clothesline über das oberste Seil eliminierte und sich danach mit seinem Partner, German Patriot, feiern ließ.
Reihenfolge des Einzugs:
  • The Gangster
  • Ghostbuster
  • Dircor
  • Masked Defender 1
  • Damian
  • Argjend Qufaj
  • The Sergeant
  • German Patriot
  • Masked Defender 2
  • Head Hunter
ACW Tour de France 1999
am 31. Juli 1999 in Mothern, Elsaß (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Juniortitel:
"Bad Boy" Patrick besiegte Jim Knopf
Der Anfang blieb auch dieses Mal wieder dem Nachwuchs überlassen. Beide zeigten einen schönen, abwechslungsreichen Eröffnungskampf, an dem man bemerken konnte, daß auch die ACW-Junioren in der Lage sind, gute Matches zu bestreiten. Das bessere Ende bei dieser Auseinandersetzung hatte "Bad Boy" Patrick. Er pinnte seinen Gegner, Jim Knopf.
10 Mann Battle Royal:
Lumberjack gewinnt die Battle Royal
Das Finale dieses gelungenen Abends lief schön zügig und abwechslungsreich ab. Man wußte stellenweise gar nicht, wo man hinschauen sollte, da es immer irgendwo spannende Szenen zu beobachten gab. Anders als beim "Royal-Rumble-Modus" standen hier von Anfang an alle Mann im Ring. Dies wahrscheinlich auch ein Grund für die stetige Action, die man hier zu sehen bekam. Besonders Dircor zeigte wieder dieselbe gute Leistung wie in seinem vorherigen Kampf und konnte mehrere Ausscheidungen auf sein Konto verbuchen. Kurz und knapp: Nach einigen gewagten Rauswürfen stand der Lumberjack als letzter Mann im Seilgeviert und ließ sich dann natürlich ausgiebig abfeiern. Die Teilnehmer der Battle Royal, waren alle Aktiven an diesem Abend.
ACW Universe Brawl 1999
am 18. September 1999, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um den ACW Juniortitel:
Jim Knopf besiegte "Bad Boy" Patrick
Jim Knopf konnte bei seinem Einzug viel Applaus entgegennehmen. Besonders die kleineren Zuschauer scheinen von diesem Mann der Junioren-Division ziemlich angetan zu sein. Trotz des Größenunterschiedes der beiden, war das Match zum Anfang ziemlich ausgeglichen. Mal hatte der Bad Boy seine Momente, mal war es Jim Knopf, der einige Aktionen anbringen konnte. Das Ende kam, als Bad Boy Patrick einen besonders hohen Dropkick durchführte und seinen Gegner mit einem Whip-In in die Seile beförderte. Doch er gab ihm nicht den nötigen Schwung mit und so konnte Jim Knopf den Überraschungsmoment zum Three-Count nutzen. Neuer Champ ist damit Jim Knopf. Der überraschte Bad Boy Patrick ließ es sich dennoch nicht nehmen, den Titelverteidiger zu provozieren bevor er aus der Halle ging.

2000

ACW Back Splash 2000
am 18. März 2000, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
10 Mann Battle Royal im Royal Rumble Modus um den ACW Ehrenpokal:
Eric "The Bounty Hunter" Schwarz gewinnt die Battle Royal
Diese Battle-Royal fand im Royal-Rumble-Modus statt. Das heisst, sie wird von zwei Wrestlern begonnen und alle zwei Minuten kommt ein weiterer dazu; bis am Ende der letzte Mann im Ring steht. Als Ersatz für den verletzten Fireangel sprang der beliebte Eric Schwarz ein. Auch ein neuer Wrestler gab in dieser Battle sein ACW-Debüt: The New Ghostbuster. Er war es auch, der zusammen mit dem Business-Man den Anfang machte. Wie gesagt kam alle zwei Minuten ein weiterer Mann dazu und es war eine spannende Auseinandersetzung aller 10 ACW-Wrestler. Stellenweise wußte man nichtmal, wo man hinschauen sollte, da es zu jeder Zeit irgendwelche spannende Szenen gab und auch immer wieder neue Leute dazukamen.Kurz und knapp: Nach einigen gewagten Rauswürfen standen als letztes Kong und Eric "The Bounty Hunter" Schwarz im Ring. Es war ein schweres Vorhaben für den Bounty Hunter, da Kong bekanntermaßen einer der größten und respektiertesten Männern der ACW ist. Doch als Kong den Rauswurf vom Bounty Hunter nicht ganz perfekt durchzog und dieser nur mit einem Bein den Hallenboden berührte, kam "The Bounty Hunter" zurück und warf seinerseits den bereits feiernden Kong aus dem Ring und konnte sich so den begehrten "ACW-Ehrenpokal" sichern. Teilnehmer:
  • 01. Business Man
  • 02. The New Ghostbuster
  • 03. The Head Hunter
  • 04. The Sergeant
  • 05. Eric "The Bounty Hunter" Schwarz
  • 06. Mr. Boombastic
  • 07. The Gangster
  • 08. Lumberjack
  • 09. Argjend Qufaj
  • 10. Kong
ACW Doomsday II - Tag 1
am 08. Juli 2000 in Weinheim (alle Ergebnisse)
Viertelfinale:
Mr. Boombastic (w/ Black Velvet) besiegte "The New" Ghostbuster
Mr. Boombastic legte mal wieder seine gewohnt arrogante Art an den Tag. Er betrat den Ring und feierte mit einer überschwenglichen Rede sich selbst. Nun kam der Ghostbuster und sorgte mit seinem Ecto-Blaster erstmal für ein klein wenig Unterhaltung. Das erste Highlight kam, als Mr. Boombastic den Geisterjäger in die Seile schickte, dieser mit dem nötigen Schwung einfach weiterrannte und dabei mehreren Attacken ausweichen konnte und schlußendlich mit einem Press-Up-Slam konterte. Boombastic verließ kurz den Ring, kam zurück und gratulierte dem Ghostbuster für diese eine gelungene Aktion, die aber angeblich die einzige und letzte gewesen sein sollte. Der Handschlag war natürlich eine Falle und weiter gings im Match. Den restlichen Kampf dominierte größtenteils Mr. Boombastic mit harten Aktionen, welche er mit einigen Splashes abrundete. Nach einem gelungenen DDT vom Geisterjäger sah es jedoch nicht mehr gut für Boombastic aus. Nach einem Faceslam kam langsam das Ende. Ghostbuster griff zu seinem Ecto-Blaster um seinen erschöpften Gegner überraschend zu schlagen. Mr. Boombastic konnte zwar ausweichen, jedoch befand sich der Ringrichter am falschen Standort und bekam die volle Ladung ab. Dies war nicht im Sinne des Ghostbusters und er kümmerte sich zunächst um den Ref. Diesen Moment nutze dann Mr. Boombastic, um mit seinem Boombastic-Smasher den Sieg einfahren zu können. Es folgte der Pin und das war’s.
ACW Doomsday II - Tag 2
am 09. Juli 2000 in Weinheim (alle Ergebnisse)
Lumberjack + "The New Ghostbuster" besiegten Head Hunter und Masked Defender
Den eindeutig besseren Start hatte das Team mit dem Geisterjäger und dem Holzfäller. Auch die Gunst des Publikums konnten sie für sich entscheiden, denn der Head Hunter hatte sich in den vorangegangenen Events durch seine Unfairness und Eitelkeit dermaßen zum Buh-Mann der ACW gemausert, so daß auch sein maskierter Partner kategorisch von den Fans abgelehnt wurde. Dessen Kampfstil war auch exakt dem des Head Hunter angepaßt, wodurch die Ringrichterin ständig bemüht war, für Fairness zu sorgen. Die schönsten Szenen gab es zu betrachten, als es der Head Hunter und der Lumberjack gegeneinander zu tun hatten. Der Entscheidungsträger war aber der Ghostbuster, der während eines Suplex-Versuches den Masked Defender blitzschnell einrollte und somit lautete die Siegermannschaft Lumberjack/Ghostbuster, die mit ihren nicht gerade wenigen Fans noch ein wenig den Sieg feierten.
ACW Universe Brawl 2000
am 07. Oktober 2000, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um die neu eingeführten ACW Tag Team Titel:
Mr. Boombastic und Fireangel besiegten The Ghostbusters
Als nächstes stand der erste offizielle ACW-Tag-Team-Kampf an. Mr.Boombastic und der Fire Angel hatten sich offensichtlich ziemlich spontan auf einen Namen einigen können und kamen unter dem Namen "TNT" in den Ring. Der Kampf gegen die Ghostbuster begann und es stellte sich sehr schnell heraus, daß beide vom Team TNT erstaunlich gut harmonierten. Man bemerkte auch schon zu Beginn, daß der Fire Angel wirklich vorhatte, sich nicht dem unfairen Kampfstil seines Partners anzupassen und um Fairness bemüht war. Aber kaum betrat Mr.Bommbastic den Ring, versuchte dieser mit allen Mitteln anhand unfairer Aktionen den Vorteil zu seinen Gunsten zu wenden, welches aber der Fire Angel am Ringrand lautstark kritisierte. Mr.Boombastic nahm dies auch zur Kenntniss, aber kaum, daß sich Fire Angel mal dem Publikum zuwandte, war es mit der Fairness auch schon vorbei. Die beiden Ghostbusters konnten sich aber erstaunlich gut gegen ihre Gegner wehren und ihre Taktik bestand hauptsächlich aus clever getimten Wechsel und Teamaktionen. Somit bekamen die Zuschauer auch einen abwechslungsreichen und zügigen Tag-Team-Kampf zu sehen. Aber nur, bis sich der Ref rein zufällig neben Mr.Boombastic befand, als Ghostbuster Jonny gerade dabei war, ihn mit Clotheslines zu bearbeiten. Mr.Boombastic zog einfach kurzerhand den Ref vor sich, so daß Jonny ihn mit einer harten Clothesline traf. Der Ref sackte daraufhin benommen zu Boden und war auch die nächste Zeit nicht mehr aktiv am Geschehen beteiligt. Dies war nicht im Sinne des Ghostbusters Jonny gewesen und er kümmerte sich um den bewußtlosen Ringrichter. Als er sich dann wieder seinem Gegner zuwenden wollte, brachte Mr.Boombastic einen Stunner an und stieß daraufhin auch noch Jimmy vom Ringrand. Nun schnappte er sich seinen berüchtigten Schlagstock und wollte Jonny weiter damit bearbeiten. Natürlich war der Fire Angel mit solch einem unfairen Angriff überhaupt nicht begeistert, betrat den Ring und zog Boombastic den Schlagstock aus den Händen und bedrohte ihn nun seinerseits mit dem unerlaubten Gegenstand. Währenddessen rappelt sich Jonny wieder auf und torkelte langsam in Richtung Ringecke, in der sich TNT gerade befanden. In diesem Moment zeigte der Fire Angel sein wahres Gesicht und schlug völlig überraschend auf Jonny ein. Genau in diesem Moment kam der Ref wieder zu sich, und dies nutzte der Fire Angel für den Pin. Da der Ref die letzten Momente das Kampfes nicht mitbekam, zählte er nichtsahnend den Pin durch, und somit sind TNT unfairerweise die ersten offiziellen Tag-Team-Champions der ACW. Alles war also ein perfekt ausgeklügelter Plan gewesen und das neue Tag-Team TNT wird mit Sicherheit in Zukunft für einiges Aufsehen innerhalb der ACW sorgen.

2001

ACW Back Splash 2001
am 24. März 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um die ACW Tag Team Titel:
TNT besiegten The Ghostbusters
ACW Saturday Night 4
am 05. Mai 2001, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Lumberjack gegen Ghostbuster Jimmy endete mit einer Double DQ
Lumberjack und Ghostbuster Jimmy wurden beide disqualifiziert, da zuerst Kong und dann Jonny eingriffen.
Wrestlerprofile: Ghostbuster Jimmy
ACW Doomsday III
am 16. Juni 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Tag Team Elimination Match:
The Ghostbusters (Ghostbuster Jimmy, Ghostbuster Jonny, German Patriot und Business Man) besiegten The Lumberjacks (Lumberjack, Marc the Lumberjack, Earl of Arrogance und Kong)
ACW Saturday Night 5
am 14. Juli 2001, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Qualifikationskampf für das "Man of Steele" Turnier bei "Universe Brawl 2001":
Ghostbuster Jimmy besiegte Masked Defender
Four Corners Tag-Team Elimination Match:
Eric Schwarz und Nobody besiegten Flash Christian und German Patriot, Mr. Boombastic und Sash sowie The Ghostbusters
ACW Saturday Night 6
am 08. September 2001, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
6 Mann Tag Team Match:
Flash Christian und Ghostbusters besiegten Masked Defenders und Kosta Koperdos
ACW Universe Brawl 2001 - Tag 1
am 05. Oktober 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Handicap Man of Steele Match:
Big Tiger Steele besiegte The Ghostbusters
ACW Universe Brawl 2001 - Tag 2
am 06. Oktober 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Tag Team Battle Royal:
Sieger: Nobody
Teilnehmer:
  • Masked Defender + Playboy Sash
  • TNT
  • Master Blaster + Sergeant
  • Nobody + Business Man
  • Ghostbusters
ACW beim Stadtfest Heddesheim
am 21. Oktober 2001 in Heddesheim (alle Ergebnisse)
Fireangel besiegte Ghostbuster Jimmy
Wrestlerprofile: Ghostbuster Jimmy | The Fireangel
ACW Saturday Night 7
am 17. November 2001, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Saturday Night Turnier Halbfinale:
Fireangel besiegte Ghostbuster Jimmy
Wrestlerprofile: Ghostbuster Jimmy | The Fireangel
ACW Wild Christmas 2001
am 15. Dezember 2001, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Bunkhouse Battle Royal:
Sieger: Fireangel
Weitere Teilnehmer:
  • Mr. Boombastic
  • Argjend Qufaj
  • The Gangster
  • Southside Rocker 5er
  • Ghostbuster Jimmy
  • Nobody
  • Ghostbuster Jonny

2002

ACW Saturday Night 8
am 19. Januar 2002, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Match um die ACW Tag Team Titel:
Ghostbusters besiegten Crazy Sexy Mike und Wesna (C) durch Countout
Crazy Sexy Mike und Wesna behalten somit ihre Titel.
ACW Saturday Night 10
am 02. März 2002, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
Tag Team Match:
The Ghostbusters besiegten Mr. Boombastic und Gangsta
ACW Saturday Night 13 - Tag Team Night
am 18. Mai 2002, Pestalozzi Schule in Weinheim (alle Ergebnisse)
No. 1 Contenders Match um einen ACW Tag Team Titelshot:
TNT besiegten die Ghostbusters durch Nicht Antreten
Die Ghostbusters meldeten sich per Handy und gaben an, daß sie eine Autopanne haben und daher nicht antreten könnten. Bevor sich TNT richtig freuen konnten, betraten die beiden Anzugträger, die schon während den letzten Veranstaltungen immer am Ring saßen, den Ring und forderten ein Match gegen TNT. Das Match wurde abgesegnet und das Tag Team Titelmatch von TNT stand auf dem Spiel.

2004

ACW/EWC Back Splash IV
am 08. Mai 2004, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
22 Mann Battle Royal:
Doug Williams gewann den World Wrestling Titel und den Peter Hill Pokal

2008

ACW Doomsday V - 10 Years In The Making
am 21. Juni 2008, AC Sportpark in Weinheim (alle Ergebnisse)
Battle Royal for the ACW German Title:
Sieger und neuer ACW German Champion: Argjend Qufaj -- TITELWECHSEL !!!
Teilnehmer (in Reihenfolge):
  • Master J.
  • Impulz
  • Mr. Dark
  • Boombastic
  • Phoenix
  • Ghostbuster Jonny
  • DenKo
  • Dr. Carsten Crank
  • The Wild Man
  • The Sergeant
  • The Insane Killer
  • Criss Riot
  • Dircor
  • Jim Knopf
  • Armin Krieger
  • Flash Christian
  • Boris
  • Argjend Qufaj
  • Bomber
  • Ghostbuster Jimmy
  • The Punisher
  • Faith
  • Chris Flaig
  • Chaos
  • Viper
  • "Big S" Sören Reuter
    Neueste Ergebnisse
    Neueste Galerien
    Neueste Videos
    Neueste Profile
    ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube