ACW War of the Champions 2002
am 28. September 2002 in Weinheim (18 Bilder) (alle Ergebnisse)
Match um den ACW German Titel:
G.E.I.L. (C) besiegte Ulf Herman durch DQ
Ulf stellte zu Beginn gleich einmal klar, daß er mehr Kraft und mehr Erfahrung im Ring hat. Immer wieder mußte sich G.E.I.L. in´s Seil retten, um sich von seinem Gegner zu lösen - der den Aufforderungen von Referee Norbert Pusch nur sehr langsam folgte. Als Ulf Herman dann nach einem Sunset Flip, zur Freude der ein oder anderen Zuschauerin, an G.E.I.L.´s Hose zog und sein Hinterteil zu sehen war. Damit war bei G.E.I.L. erstmal das Fass übergelaufen. Er schnappte sich seinen Gürtel und machte Anstalten die Halle zu verlassen. Sein gekränkter Stolz und Schmährufe von Ulf Herman und aus dem Publikum konnten ihn jedoch zur Fortsetzung des Matches bewegen. Ulf Herman fragte seinen Gegner in der Folgezeit immer wieder, ob er denn ein harter Bursche sei, wärhrend er zumeist Haltegriffe ansetzte um den German Champion mürbe zu machen. Inspiriert von der Ansetzung des Leitermatches für später kroch er unter den Ring und holte eine Leiter hervor - mit zwei Sprossen und einer Gesamthöhe von etwa 30 Centimetern. Damit hatte er erstmal die Lacher des Publikums auf seiner Seite. G.E.I.L. wurde dieser Zirkus zu viel und er erwägte ein zweites Mal aus der Halle zu verschwinden und durch Countout seinen Titel zu behalten. Dabei machte ihm allerdings Commissioner Matthias Treu einen Strich durch die Rechnung. Er fing den Champion am Eingang ab und machte ihm klar, daß er bei einem absichtlichen Countout nicht nur das Match verliert, sondern auch den Titel. Daher entschied sich G.E.I.L., wenn auch zögerlich, das Match fortzusetzen. Beide Wrestler scheuten sich nun auch keineswegs die Leiter einzusetzen. Ulf Herman sprang mit einem Headbutt auf seinen Gegner, während kurz darauf G.E.I.L. mit einem Elbowdrop von der Leiter seinen Gegner schwächte. Dann verlagerte sich das Matchgeschehen auch nach außerhalb, wo sich beide nichts schenkten und G.E.I.L. durfte Bekanntschaft mit dem Tisch des Zeitnehmers machen. Nachdem die Kontrahenten schließlich wieder im Ring waren wollte Ulf Herman den Sack zu machen. Er hatte G.E.I.L. auch drei Mal bis drei mit den Schultern auf der Matte, aber 2x stellte Referee Norbert Pusch fest, daß er wegen plötzlich aufgetretenen Schulterschmerzen kein drittes Mal auf den Ringboden schlagen konnte. Beim dritten Mal verhinderte eine laufende Nase und der Griff nach einem Taschentuch den Threecount. Ulf bemerkte also, daß er so den Titel nicht gewinnen kann. Daher nahm er sich Norbert Pusch zur Brust und attackierte ihn. Er hing ihn kopfüber in der Tree of Woe Position in die Ringecke, stellte die Leiter vor das Gesicht des Headreferees und verpasste ihm damit einen Baseballslide. Dies bedeutete natürlich die Disqualifikation als der Ref wieder zu sich kam. G.E.I.L. wußte, daß er heute keinen Blumentopf mehr gewinnen konnte, schnappte sich seinen Gürtel und suchte das Weite - jedoch nicht ohne eine Herausforderung von Ulf Herman zu hören - dem wäre ein First Blood Match um den Titel in Zukunft recht.
    
    
    
    
  
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube