ACW Summer Fest 2003
am 28. Juni 2003 in Weinheim (28 Bilder) (alle Ergebnisse)
Match um den ACW German Titel:
Michael Kovac besiegte Patrick "G.E.I.L." Schulz (C)
Vor wenigen Wochen waren diese beiden Wrestler noch die besten Freunde - heute waren sie sich Spinnefeind, da Michael Kovac seine gute Seite entdeckt hatte. Und um zu zeigen, daß man nicht schummeln muß um zu gewinnen, wollte er Schulz den Titel abnehmen, den er weit über ein Jahr sein Eigen nennen durfte. Wie zwei wütende Stiere gingen die beiden Gegner am Anfang aufeinander los. Mit Tritten, Schlägen und Clotheslines jeder Art setzten die beiden sich zu, bis Patrick Schulz sich die erste Auszeit des Matches nahm. Kovac konzentrierte sich mit den nächsten Aktionen darauf den linken Arm von Schulz zu schwächen. Schulz revanchierte sich seinerseits mit einem Abdominal Stretch. In der Folge merkte man deutlich, daß sich die beiden Männer fast in und auswendig kennen, denn keiner konnte sich über eine längere Zeit einen Vorteil sichern, immer machte ein Konter dem jeweiligen Gegner ein Strich durch die Rechnung. Kovac griff ganz tief in seine Trickkiste um Schulz zu besiegen, doch immer kam er rechtzeitig aus dem Cover heraus oder Referee Pusch zählte einfach nicht bis drei. Nachdem Pusch Kovac dreimal so den Sieg verwehrt hatte, rannte ACW Commissioner Matthias Treu energisch in den Ring und zählte ein angefangens Cover von Pusch zu Ende und damit war die Titelregentschaft von Schulz Geschichte. Doch das schien zunächst nebensächlich. Mehrere ACW und EWC Wrestler rannten in den Ring und sorgten für ein großes Chaos. Ulf Herman, der Iceman und Eric Schwarz konnten die Elite Wrestling Corporation vertreiben und zum ersten Mal seit langem konnte die ACW zum Ende einer Veranstaltung ausgiebig feiern. Und man konnte ihnen ansehen, wie sie es genossen.
    
    
    
    
    
    
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube