ACW Universe Brawl 2011 - 13th Year´s Anniversary Show
am 02. April 2011, AC Sportpark in Weinheim - Videos
Dietrich Donazius Rasputin besiegte Chris Flaig
Es wurde ein Video eingespielt, indem Nok Su Kau versuchte seinen Tag Team Partner Ulf Herman telefonisch zu erreichen.
The German Eagle besiegte Aslan Ankara
Wrestlerprofile: Aslan Ankara | The German Eagle
Danny Vice besiegte Tobias Schmidt
Wrestlerprofile: Danny Vice | Tobias Schmidt
Bevor das nächste Match startete, wurde ein Video eingespielt, indem Nok Su Kau immer noch vergeblich versuchte Ulf Herman zu erreichen. Jonny Storm kam in die Umkleide und versuchte seinem ehemals besten Freund zu erklären, dass die Qufaj´s Revolution etwas geplant hat. Der „weiße Krieger“ machte dem Engländer klar, dass er nicht daran interessiert sei, was er ihm zu sagen hat. Er hätte ihn hintergangen und das würde er ihm so schnell nicht verzeihen. Ein aufgebrachter Nok Su Kau verließ die Umkleide und ließ einen bedrückt wirkenden „Wonderkid“ zurück.
"The Romantic Egotist" CorVus besiegte Binairial
Binairial verlor somit den dritten Kampf in Folge und verließ sehr deprimiert den Ring. Backstage angekommen verfolgte die Kamera den jungen Schifferstadter noch auf dem Weg in die Umkleide. Er traf hier auf Boombastic und Sören Reuter, welche ihn hämisch auslachten. Ein German Eagle versuchte das Nachwuchstalent mit einem Schulterklopfen aufzumuntern. Danach traf Binairial auf Master J, welcher ihm sagte, dass er mit ihm reden möchte.
Wrestlerprofile: Binairial | CorVus
ACW World Cruiserweight Title Match:
Criss Riot (C) besiegte "The Wonderkid" Jonny Storm (w/Argjend Qufaj)
Nok Su Kau kam zum Ring und lenkte den Engländer ab. Dies nutzte der Champion um Storm überraschend einzurollen und seinen Titel zu verteidigen. Nok Su Kau machte Jonny daraufhin klar, dass sie in Bezug auf Titelkampf-Niederlagen damit quitt sind. Durch Applaus begrüsste dies der Engländer und machte nochmals klar, dass er nicht freiwillig für die „Qufaj´s Revolution“ arbeitet.
Der Anführer der "Qufaj´s Revolution" und Eric Schwarz kamen direkt nach der Pause zum Ring und Qufaj erklärte, dass er jetzt das gleiche forderte wie Nok Su Kau vor drei Wochen in Laudenbach. Er wolle den Kampf jetzt und rief Nok Su Kau zum Ring. Nachdem dieser dort ankam ließ Argjend Qufaj ein Video einspielen, welches das ACW Office am Morgen erhalten habe. Darin erklärte Ulf Herman, dass er leider wegen einem Geschäftstermin in Frankreich nicht anwesend sein kann. Qufaj erklärte, dass er den Termin von Ulf eingefädelt habe, so dass Nok Su Kau alleine gegen ihn und Schwarz antreten müsse. Den Kampf könne er nicht gewinnen und Qufaj könne es kaum abwarten bis Nok Su Kau samt seiner Koffer aus dem ACW verschwindet. Der „weiße Krieger“ nahm den Kampf alleine auf, immerhin wurde er von seinen Eltern und Großmutter in der ersten Reihe unterstützt.
„Karriereende von Nok Su Kau“ vs. „Neuer ACW-Vertrag für Ulf Herman“ / Handicap-Match:
Nok Su Kau besiegte „Qufaj´s Revolution“ Argjend Qufaj + Eric Schwarz
Qufaj legte sich immer verbal mit Nok Su Kaus Vater an, bis es sogar zu Handgreiflichkeiten zwischen Beiden kam und der Ringrichter dazwischen gehen musste. Boombastic kam mit Jonny Storm zum Ring und zwang ihn dazu den am Boden liegenden Nok Su Kau mit einem Stuhl zu attackieren. Dieser drehte sich jedoch rum, schlug mit dem Stuhl auf Eric Schwarz ein, verpasste Boombastic einen Superkick und zog Nok Su Kau zum erfolgreichen Pin auf Schwarz. Anschliessend zeigte sich Qufaj sehr wütend gegenüber seinem World Heavyweight Champion, dass dieser den Kampf verlor, Nok Su Kaus Karriere gesichert ist und zudem Ulf Herman einen neuen Vertrag erhält. Der Kosovo-Albaner geriet so in Rage und provozierte Schwarz, bis der Wiesbadener seinen Chef körperlich anging. Die restlichen Mitglieder der blau-gelben Fraktion attackierten Schwarz bis dieser sich nicht mehr wehren konnte. Qufaj setzte in seinem Amt als Commissioner kurzerhand folgenden Kampf um den Titel an:
ACW World Title Match:
Argjend Qufaj besiegte Eric Schwarz (C) --- TITELWECHSEL !!!
Wrestlerprofile: Argjend Qufaj | Eric Schwarz
Last Man Standing Match:
The Punisher besiegte Berengar The Nordic Warrior
Wrestlerprofile: Berengar | The Punisher
ACW German Title Match:
"Lord of Excellence" Sören Reuter (C) besiegte Master J via DQ
Eigentlich gewann bei der Show Master J den Kampf und auch den ACW German Title von Sören Reuter. Vier Wochen nach der Veranstaltung und einer Sitzung des ACW Office, welche durch Commissioner Argjend Qufaj einberufen wurde, revidierte dieser die Entscheidung des Ringrichters. Master J wurde nachträglich disqualifiziert, da er Sören Reuter mit dessen Gürtel nieder schlug. Ursprünglich wollte Reuter, nachdem der Ringrichter k.o. ging, den Titel zu seinem Vorteil einsetzen, jedoch konnte Master J ausweichen, entriss dem Champion den Gürtel und verpasste ihm anschliessend selbst den Schlag. Durch die Entscheidung musste Master J den Gürtel wieder abgeben, welchen er auch laut Beschluss im Nachhinein nie gewonnen hatte.
Wrestlerprofile: Master J | Sören Reuter
ACW World Tag Team Title Match:
„The Brothers of Doom“ (The Insane Killer + Dr. Carsten Crank) (w/Jade) besiegten B´n`V („Die deutsche Catch-Ikone“ Boombastic + Viper) (C) --- TITELWECHSEL !!!
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube