ACW Riptide IV
am 27. März 2010, AC Sportpark in Weinheim - Bildergalerie
Viper (w/Boombastic) besiegte Simon LaVey
„All Or Nothing“ World Title Match:
Argjend Qufaj besiegte Nok Su Kau
Der Champion Bad Bones verkündete über ein Video, dass Nok Su Kau es nicht wert sei nach Weinheim zu kommen und er an diesem Abend besseres zu tun habe. Er nominierte einen Ersatzmann, welcher an seiner Stelle gegen den weissen Krieger antreten solle. Während Nok Su Kau und „Special Enforcer“ Argjend Qufaj den Punisher zum Ring kommen sahen war es jedoch Qufaj, welcher Nok Su Kau von hinten einrollte und besiegte. Zusammen mit dem Punisher ging er dann noch auf seinen eigentlichen Freund los. Hadameck zeigte sich entrüstet, da er nun seinen Commissionerposten niederlegen und den ACW verlassen muss. Argjend ging verbal auf die Fans und Hadameck los und verkündete dass ACW nun „Argjend Championship Wrestling“ heissen würde. Darüberhinaus gründete er die „Qufaj´s Revolution“ und stellte den neuen Ringsprecher Matthias Köhler vor. Dieser verlas nach einem Schreiben von Bones, dass ab sofort Argjend Qufaj der Mann sei, welcher die Entscheidungen treffen würde.
Tag Team Match:
Flash Christian + Danny Vice besiegten Nemesis + Scott Johnsen
Argjend kam zum Ring und setzte das eigentlich von Hadameck bei New Year´s Pledge versprochene Kendostick-Match zwischen Nok Su Kau und dem Punisher an. Er selbst würde als Special Referee agieren.
Kendostick-Match (Special Referee: Argjend Qufaj):
The Punisher besiegte Nok Su Kau
ACW World Cruiserweight Title Match:
Patrick „The Bonecrusher“ Zimmerman (C) besiegte Master J via DQ
Erneut kam „Precious“ Michael Phoenix zum Ring und nutzte die Gelegenheit, während der Ringrichter k.o. am Boden lag, zugunsten von Master J. einzugreifen und Zimmerman hinterrücks mit einem Stuhl niederzuschlagen. Einen erneuten Angriff konnte Master J. abwehren, indem er Phoenix den Stuhl entriss und ihn zur Rede stellte. „Precious“ verliess jedoch die Halle. Der Ringrichter kam wieder zu sich und disqualifizierte den Karlsruher. Sowohl der Ringrichter, als auch der Bonecrusher waren anschliessend der Meinung Master J. hätte Zimmerman mit dem Stuhl niedergeschlagen.
Tobias Schmidt besiegte Impulz
Wrestlerprofile: Impulz | Tobias Schmidt
Tag Team Match:
Berengar „The Nordic Warrior“ + Ultimate Bomber besiegten „The Brothers of Doom“ (The Insane Killer + Dr. Carsten Crank w/Jade Crank)
Match um intime Videobänder:
Criss Riot besiegte „Die deutsche Catch-Ikone“ Boombastic
Vor dem Kampf wurden die jeweiligen Tag Team Partner (Viper und Simon LaVey) vom Ringrichter backstage geschickt. Viper jedoch kam im Verlauf des Kampfes seinem Lehrmeister zu Hilfe. Der Schuss ging jedoch nach hinten los: Boombastic und Viper prallten aufeinander und Riot konnte seinen Gegner nach seinem Finisher einrollen. Anschliessend forderte Boombastic trotz Niederlage die Herausgabe der Videobänder. Criss Riot liess sich auf einen Deal ein auf welchen Boombastic auch einging. Riot und Simon erhalten bei der nächsten Show ein Tag Team Title Match, bei dem auch der Titel durch DQ und Auzählen wechseln kann. Danach übergab Riot Boombastic die Videos, jedoch nicht ohne den lachenden Zuschauern vorzulesen, was auf den Tapes zu sehen gewesen wäre.
ACW German Title Match (Special Referee: Argjend Qufaj):
„The Lord of Excellence“ Sören Reuter besiegte „The Wonderkid“ Jonny Storm (C) – TITELWECHSEL !!!!
Der ausschlaggebende Punkt für diesen Titelwechsel war Argjend Qufaj, welcher sich erneut als Ringrichter in das Match niederliess. Dieser ergriff immer wieder Partei für Sören Reuter und sorgte so letztendlich, nach einem sehr guten Kampf, für die Entscheidung zugunsten des Mannheimers. Anschliessend gingen beide noch auf Jonny Storm los, bis Nok Su Kau dem Briten zu Hilfe kam.
Neueste Ergebnisse
Neueste Galerien
Neueste Videos
Neueste Profile
ACW-Pro Twitter Feed ACW-Pro Facebook ACW-Pro YouTube